Über die Vorgehensweise

Bei der system. Therapie (Familienaufstellung) geht es darum, Zusammenhänge zwischen den individuellen Belastungen und unbewussten Verstrickungen mit dem Gesamtsystem der Familie erfahrbar zu machen.

Manche Störungen, Symptome und Konflikte sind aus der individuellen Lebensgeschichte heraus nicht zu erklären, zu finden oder zu heilen.

Bei Belastungen, die uns bedrücken oder krank machen, können ungelöste Konflikte aus dem familiären Ursprungs-System eine wichtige Rolle spielen. Das gleiche gilt für das Arbeitsleben, wo sich die system. Arbeit ebenfalls als sehr hilfreich bewiesen hat.

So werden familiendynamische Zusammenhänge und unbewusste Lebenspläne ans Licht gebracht und wesentliche Hinweise und Anstöße zu Lösungen möglich. Die Stellvertreter, die in diesem räumlichen Spannungsfeld stehen, können sich oft mit erstaunlicher Präzision in die dargestellten Person einfühlen und Rückmeldung geben, die zum Verständnis und vor allem der Lösung des Problems des Einzelnen beitragen. Dabei ergeben sich überraschende Einblicke in bisher meistens unbewusste, konflikthafte Zusammenhänge über mehrere Genera­tionen, aus denen unglückliche Beziehungen und Lebensläufe, schwere Schicksale, Krankheiten und Todesbereitschaft verständlich werden.

Mit einer Aufstellung können Sie Licht ins Dunkle bringen und Verworrenes ausflösen. Denn es gibt Zeiten, da sieht man sich auf dem Lebensweg Hindernissen gegenüber mit denen man vielleicht lange gelebt und sich arrangiert hat.

Die system. Aufstellungsarbeit macht möglich im Hier und Jetzt einen Weg zu entdecken, auf dem sich neue Perspektiven und Facetten öffnen die bis dahin verborgen waren.

Bei Neuorientierung, Problem- und Konfliktklärung und -lösung im familiären und beruflichen Kontext trägt die Aufstellungsarbeit zu guten Lösungen bei.

Meine in langer Praxis gesammelten Erfahrungen, meine unbe­fangene Außensicht des Problems und meine respektvolle Haltung zum Leben und seiner Vielfalt sind Teile meines Handwerkzeuges, das mich zur guten Wegbegleiterin befähigt.